Kundenservice
info@bestliquids.de
Schnelle Lieferung
1-3 Werktage
Große Auswahl
Über 7000 Produkte

Liquids ohne Nikotin

Rauchen ohne Nikotin? Bei Bestliquids geht das!

Nikotin macht nachweislich süchtig. Es sorgt dafür, dass im Gehirn das Hormon Dopamin ausgeschüttet wird. Dieses Hormon signalisiert dem Körper Glück und Lust. Jede weitere Zufuhr von Nikotin lässt den Körper glauben, dass es ihn glücklich macht.

Mit den Liquids von Bestliquids ist es möglich, ohne Nikotin zu dampfen. Bei uns bekommst du eine Vielzahl an Liquids ohne Nikotin ganz nach deinem Lieblingsgeschmack. In unseren Regalen findest du Aromen aus der ganzen Welt in hochwertiger Qualität.

Top-Angebote %

Aktuelle Rabattaktionen für Sparfüchse

Sweetheart Erdbeer Aroma - Liquid für E-Zigaretten
4,95 €
 
GeekVape Aegis Legend 200 Watt
54,95 €
 
Uwell Crown 5 Clearomizer Set
34,95 €
 

Die Bestliquids Vorteile

  • Eigenständiger Shop
  • Präsent auf wichtigen Marktplätzen
  • Rabatte bei großen Mengen
  • Ansprechende Mengenstaffelung
  • Zahlreiche Marken
  • Zusammenwirken mit lokalen Dampferläden
  • Niedrigere Preise als der Wettbewerb
  • Zahllose Sorten
  • Umweltfreundliche Verpackungsmaterialien
  • Auf sichere Qualität überprüft
  • Preisvorteilsaktionen
  • Kontinuierlich größeres Angebot
  • Deine Wünsche zählen
  • Extrem gute Preise

Was ist Nikotin eigentlich?

Nikotin wird aus verschiedenen Pflanzenarten der Gattung Nicotiana (Lateinische Bezeichnung für Gattung der Tabakpflanzen) gewonnen wie auch aus Gattungen der Nachtschattengewächse. In sehr geringen Mengen kommt es auch in Kartoffeln, Tomaten und Auberginen vor. Tabak ohne Nikotin ist auch möglich, denn das Suchtmittel wird ausschließlich in der Wurzel der Pflanze gebildet.

Das Nikotin in der Pflanze dient eigentlich zur Abwehr von Fressfeinden und greift deren Nervensystem an. Dies zeigt deutlich, wie giftig dieses Suchtmittel sein kann. In geringen Dosen wirkt Nikotin jedoch entspannend auf deinen Körper und erhöht deine Konzentration. Erst ab 500 Milligramm besteht die Gefahr einer Überdosis.

Worauf sollte geachtet werden?

Du solltest ein Liquid finden, das genau deinen Geschmack trifft. Der Geschmack sorgt dafür, dass du dich für den Griff zur E-Zigarette und nicht zur Tabakzigarette entscheidest. Die Tabakzigarette will dich süchtig nach Nikotin machen. Bei einer E-Zigarette kannst du jedoch selbst den Geschmack bestimmen und entscheiden, ob du mit oder ohne Nikotin dampfen möchtest. Der Geschmack, die Zusammensetzung des Liquids und auch der Gehalt von Nikotin spielen eine große Rolle.

Welche Geschmacksrichtungen gibt es?

Da der Geschmack eine solch entscheidende Rolle spielt, hast du bei uns jede Menge Auswahl, um genau deinen Geschmack zu finden. Folgend eine Auswahl der verschiedenen Sorten:

  • Fruchtige Liquids: Darf es etwas Obst sein? Erdbeere, Banane, Himbeere und viele mehr freuen sich auf dich. Aus den Tropengebieten wurden extra für dich Guave, Kaktus und Feige eingeflogen. Aromen wie Joghurt oder Milchshake runden den Geschmack zusätzlich ab.
  • Süße Liquids: Naschst du gerne? Probiere doch mal unseren Blaubeermuffin mit Schokoglasur oder ein paar Waffeln mit Vanilleeis und Sahne. Zur sinnlichen Jahreszeit empfiehlt sich der kandierte Apfel mit Karamellüberzug. Du kannst so viel naschen, wie du willst. Unsere Regale sind immer voll.
  • Herbe Liquids: Gerade Umsteiger sind an den Geschmack von Tabak gewöhnt. Dir soll es an nichts fehlen. Aus diesem Grund findest du in unserem Kiosk auch den Tabakgeschmack. Du kannst zwischen mild, kräftig und würzig wählen. Eine Verfeinerung mit Vanille oder Menthol macht den Geschmack perfekt.
  • Kaffee & Tee Liquids: Kaffeeliebhaber und Teegenießer werden hier definitiv fündig. Ob Espresso, Kaffee Latte oder doch lieber einen Tee. Bediene dich gerne an unserer Theke.
  • Frische Liquids: Besser als ein Kaugummi. Menthol, Ice, Koolada und Minze erfrischen deinen Gaumen genau nach deinem Geschmack. Hol dir den Frischekick für unterwegs!
  • Ungewöhnliche Liquids: Alkoholische Getränke ohne Alkohol? Ja, an unserer Bar bekommst du auch Whiskey und andere Getränke. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es Döner oder Bacon zur Auswahl.

Die Bestandteile der Liquids

Die Bestandteile sollten nicht außer Acht gelassen werden. Hier findest du eine Liste der wichtigsten Bestandteile:

Propylenglycol (PG) ist der erste Hauptbestandteil. Er ist geruchslos, geschmacksneutral und farblos. In der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie wird PG bereits seit Jahren verwendet und wurde von der EU als unbedenklich eingestuft. Im Liquid bindet es das Aroma und sorgt dadurch für den Geschmack. Wenn zu viel von PG in deinem Liquid enthalten ist, verursacht es ein Kratzen im Hals beim Inhalieren.

Vegetable Glycerin (VG) ist der zweite Hauptbestandteil. Geruchslosigkeit und Farblosigkeit haben die beiden Hauptbestandteile gemeinsam. VG schmeckt jedoch leicht süßlich und ist eher zähflüssig. Durch VG wird das Inhalieren weicher und angenehmer gemacht.

PG und VG ohne zusätzliches Aroma wird Liquid Base genannt. Es gibt sie ohne Nikotin in großen Mengen bis zu 1.000 Milliliter bei uns zu kaufen. Du kannst sie auch pur dampfen. Der Geschmack ist jedoch ohne zusätzliche Aromen oder Nikotin nicht überzeugend. Diese Basen werden meist beim Selbstmischen und für Shake and Vapes verwendet.

Der Maximalanteil an Wasser liegt bei 10 Prozent. Würde mehr Wasser hinzugefügt werden, würde dies den Verdampferkopf möglicherweise beschädigen. Wasser wird nur bei manchen Liquids hinzugefügt. Dies verbessert die Fließfähigkeit.

Sie sind bereits ein wichtiger Bestandteil von Joghurt, Eis und Fertiggerichten und dienen als Geschmacksverstärker. In den Liquids binden sich die Lebensmittelaromen an das PG. Ohne diese Aromen hätte dein Liquid keinen Geschmack. Jedes von uns verwendete Aroma wurde zuvor geprüft. Das Betriebsgeheimnis bittet uns, dir nicht zu verraten, welche Aromen genau verwendet werden.

Du kannst Nikotin deinen Liquids beifügen oder auch Liquids ohne Nikotin bestellen. Für Umsteiger empfiehlt sich jedoch ein geringer Anteil von Nikotin. Wenn dies nicht beachtet wird, besteht das Risiko, dass eher zur Tabakzigarette als zur E-Zigarette gegriffen wird. Umsteiger sollten daher mit einem mittleren bis hohen Anteil an Nikotin starten. Wenn du beim Dampfen Lust auf eine Tabakzigarette hast, ist die Dosis zu gering. Wenn du beim Dampfen Kopfschmerzen bekommst oder dir schwindelig wird, ist die Dosis eindeutig zu hoch und du solltest sie reduzieren.

Wie funktioniert das Selbstmischen?

Du kannst beim Selbstmischen zwischen zwei Varianten wählen:

  1. Mische dir deine Liquids selbst zusammen aus Base, Aroma und Nikotin. Natürlich ist das auch ohne Nikotin möglich. Diese Variante ist etwas aufwendiger. Du kannst jedoch selbst entscheiden, wie intensiv der Geschmack werden soll.
  2. Verwende Shake (schütteln) and Vapes (dampfen). Dies sind Liquids, die einen erhöhten Aromaanteil ohne Nikotin haben. Um sie dampfen zu können, wird noch eine Liquid Base mit oder ohne Nikotin hinzugefügt. Danach kräftig schütteln und fertig.

So wählst du die richtige Zusammensetzung

Es gibt unzählige Liquids und du verstehst nur Bahnhof bei der Zusammensetzung? Nun bekommst du eine kleine Einführung:

  • 50/50: Hierbei handelt es sich um ein sehr ausgewogenes Liquid. Es enthält PG und VG zu gleichen Teilen. Du bekommst genau den richtigen Ausgleich von Geschmack und Dampfentwicklung.
  • 55/35/10: Bei dieser Zusammensetzung sind 55 Prozent PG enthalten, 35 Prozent VG und 10 Prozent Wasser. Dies bedeutet also, dass mehr PG enthalten ist. Der Geschmack wird dadurch verstärkt. Es kann jedoch durch den hohen Anteil von PG zu einem Kratzen im Hals kommen.
  • 60/40: Es sind 60 Prozent PG enthalten und nur 40 Prozent VG. Der PG Anteil ist also sehr hoch. Der hohe Anteil von PG sorgt für mehr Geschmack, jedoch auch für ein mögliches Kratzen im Hals. Ohne den Zusatz von Wasser kann das Inhalieren erschwert werden.
  • 50/40/10: Wenn du diese Zusammensetzung wählst, bekommst du 50 Prozent PG, 40 Prozent VG und 10 Prozent Wasser. Der Wasseranteil macht das Liquid flüssiger und das Inhalieren wird erleichtert.
  • 70/30: Hierbei liegt der Anteil von VG bei 70 Prozent und der Anteil von PG bei 30 Prozent. Die Dampfentwicklung ist dadurch einwandfrei. Es empfiehlt sich ein DTL-Verdampfer bei dieser Variante.

Gut zu wissen: Verschiedene Verdampfer

Es gibt zwei Arten von Verdampfern. DTL-Verdampfer und MTL-Verdampfer. Was diese beiden Verdampfer können, erfährst du hier.

DTL bedeutet "Direct-To-Lung" (Direkt-in-die-Lunge). Bei dieser Art wird der Dampf direkt in die Lunge inhaliert, ohne ihn zuvor im Mundraum zu sammeln. Bei DTL-Verdampfern empfiehlt sich eine geringe Menge an Nikotin. Die Dampfwolken werden stärker, größer und dichter.

MTL bedeutet "Mouth-To-Lung" (Mund-zu-Lunge). Bei dieser Art wird der Dampf zuerst im Mundraum gesammelt bevor er in die Lunge inhaliert wird. Das Geschmackserlebnis wird dadurch intensiver, da die Aromen länger von den Geschmacksnerven auf der Zunge wahrgenommen werden.

Was tun, wenn das Liquid seltsam schmeckt?

Deine Zunge besitzt um die 10.000 Geschmacksknospen. Wird über einen langen Zeitraum immer das gleiche Liquid gedampft, kann es passieren, dass du weniger schmeckst. Deine Geschmacksknospen sind einfach an den Geschmack gewöhnt und benötigen mal etwas Abwechslung.

Solltest du mal gar nichts mehr schmecken, hast du die sogenannte "Dampferzunge". Keine Panik, dein Geschmack wird wieder kommen. Dampfe am besten die nächsten ein bis zwei Tage ein Mentholliquid, um deine Geschmacksnerven wieder ein bisschen aufzuwecken.

Wenn du einen etwas verbrannten Nachgeschmack merkst, dann liegt das an einem verbrauchten Coil. Schau dich in diesem Fall am besten in Ruhe bei uns nach einem neuen Coil um.

Liquids ohne Nikotin: Vorteile und Gründe

Du solltest wissen, dass null Milligramm Nikotin auch wirklich bedeutet, dass es ein Liquid ohne Nikotin ist. Bei Tabakzigaretten ist der Versuch, eine Zigarette ohne Nikotin herzustellen, noch nicht gelungen. Die E-Zigarette ist also die beste Möglichkeit, um ohne Nikotin zu dampfen.

Für viele Raucher, die auf Tabakzigaretten verzichten möchten und irgendwann ganz ohne Nikotin zurechtkommen wollen, ist das Dampfen eine echte Alternative. Wenn dein Körper an eine gewisse Menge von Nikotin gewöhnt ist, kann es sehr schwierig sein, von jetzt auf gleich komplett darauf zu verzichten. Aus diesem Grund empfiehlt sich eine schrittweise Reduzierung. Da es Liquids mit verschiedenen Nikotinstärken gibt und auch Liquids ohne Nikotin, ist es möglich, den Gehalt von Nikotin langsam zu reduzieren. Du hast mehr Aroma, wenn du ohne Nikotin dampfst, da du dich automatisch mehr auf den Genuss des jeweiligen Aromas konzentrierst.

Wenn du nur gelegentlich dampfst, brauchst du gar kein Nikotin. Du hast als Gelegenheitsdampfer nicht einmal das Verlangen nach Nikotin. Der Genuss steht dabei einfach im Vordergrund und du kannst trotzdem mit deinen Freunden, die rauchen, zusammen sein.

Kunststücke mit dem Dampf sind ohne die Zufuhr von Nikotin deutlich einfacher. Ein Liquid mit einem hohen Anteil an VG ist dafür sehr gut geeignet. Es wird dabei sehr viel Dampf inhaliert, was mit Nikotin eher unangenehm werden kann. Also verzichte am besten auf Nikotin, wenn du gerne Kunststücke mit dem Dampf machst.

Sind Liquids ohne Nikotin weniger schädlich?

Bei Tabakzigaretten nimmst du jegliche krankmachende und krebserregende Schadstoffe mit in deinen Körper auf. Beim Dampfen passiert dies nicht, da keine Schadstoffe in den Liquids enthalten sind. Tabakzigaretten werden verbrannt und inhaliert. Bei E-Zigaretten werden lediglich die Liquids verdampft.

Der einzige Stoff, den Tabakzigaretten und E-Zigaretten gemeinsam haben, ist das Nikotin. Tabakzigaretten gibt es nicht ohne Nikotin. E-Zigaretten können hingegen auch bestens ohne Nikotin gedampft werden. Das giftige Suchtmittel wird einfach weggelassen. Liquids ohne Nikotin sind zu 95 Prozent unbedenklich, was die Gesundheit angeht.

Und was hat Bestliquids jetzt damit zu tun?

Ganz egal, ob du aufhören möchtest, zu rauchen, dich auf E-Zigaretten umstellen möchtest oder einfach auf Nikotin verzichten möchtest. Bei Bestliquids kannst du deine Ziele erreichen. Du hast folgende Vorteile:

  • Du bestellst bei einem unabhängigen Shop, der Kooperationen mit Dampfshops vor Ort hat.
  • Der Shop ist auf großen Marktplätzen vertreten und du hast die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Marken und Sorten.
  • Du bekommst die Liquids günstiger als in anderen Shops und es wird großer Wert auf dein Feedback gelegt.
  • Die Verpackungsmaterialien sind genauso qualitativ hochwertig wie die Produkte.
  • Mengenrabatte sind selbstverständlich.
  • Du wirst ständig mit größerer Auswahl bedient.

Neben den Liquids bekommst du auch alles, was du an Zubehör benötigst. Dein Wohlbefinden steht an erster Stelle, denn der Kunde ist ja bekanntlich König. Du sollst rundum versorgt sein mit folgendem Angebot:

  • E-Zigaretten nach Wunsch. Ganz egal, ob du Einsteiger, fortgeschrittener oder Profi bist.
  • Einzelne Verdampfer und Akkuträger.
  • Verdampferköpfe, Akkus und auch Ersatzteile.
  • Liquids, Liquids ohne Nikotin, Aromen, Basen und Shake and Vapes.