Kundenservice
info@bestliquids.de
Schnelle Lieferung
1-3 Werktage
Große Auswahl
Über 7000 Produkte

E-Zigarette Liquid wechseln

E-Zigarette – wann und wie oft das Liquid wechseln?

Das Dampfen einer E-Zigarette bringt bestimmte Verbrauchsartikel und Verschleißteile mit sich. Insbesondere Liquids müssen regelmäßig ausgetauscht werden. Doch selbst der Verdampferkopf (Head) sollte regelmäßig gewechselt werden, um einen gleichbleibenden Geschmack und eine einwandfreie Funktion der E-Zigarette zu gewährleisten.

Wie oft und wann man einen Verdampferkopf wechseln sollte, warum man den Wechsel genau vornehmen muss und wann die Reinigung des Verdampfers ausreicht, erfährst du in diesem Beitrag.

Top-Angebote %

Aktuelle Rabattaktionen für Sparfüchse

Sweetheart Erdbeer Aroma - Liquid für E-Zigaretten
4,95 €
 
Uwell Crown 5 Clearomizer Set
34,95 €
 
GeekVape Aegis Legend 200 Watt
54,95 €
 

Die Bestliquids Vorteile

  • Eigenständiger Online Shop
  • Auf großen Marktplätzen vertreten
  • Mengenrabatte
  • Attraktive Bestellgröße
  • Enorme Anzahl an Marken
  • Kooperation mit Shops in deiner Stadt
  • Kleinere Preise als der Wettbewerb
  • Unzählige Aromen
  • Qualitative Verpackungsmaterialien
  • Nachgewiesene Qualität
  • Spektakuläre Preisvorteile
  • Tagtäglich wachsendes Sortiment
  • deine Meinung zählt
  • Enorm günstige Preise

Warum muss der Verdampfer einer E-Zigarette regelmäßig gewechselt werden?

Der Verdampferkopf ist ein zentrales Element der E-Zigarette, in welchem Hitze erzeugt und das Liquid verdampft wird. Er kombiniert unterschiedliche Materialien und Elemente wie zum Beispiel die Heizspirale aus Kupferdraht, die Wicklung aus Baumwollwatte, und eine große Menge Dampf, der bei einer falschen Zugtechnik gerne mal kondensiert und sich nicht entsprechend entwickelt, sodass sich Kondenswasser im Head des Verdampfers sammeln kann.

Kurz erklärt: Bei Verdampferköpfen einer E-Zigarette handelt es sich um Verschleißteile, die in ihrer Funktion aus vielerlei Ursachen heraus beeinträchtigt werden können und somit regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Denn immer dann, wenn Liquids auf den Heizdraht tropfen, wird eine kleine Menge an der Heizwendel abgesetzt. Dadurch wird die Leistung der E-Zigarette gemindert. Zu einem gewissen Zeitpunkt kann nicht mehr ausreichend Dampf erzeugt werden und ein Wechsel des Verdampfers wird fällig.

Wie lange hält ein Verdampferkopf?

Die Lebensdauer des Verdampferkopfes kann durch verschiedene Faktoren verkürzt oder verlängert werden kann. Insbesondere das verwendete Liquid und Intensität der Erhitzung des Coils, also die Leistung, sind entscheidende Faktoren für die Häufigkeit des Wechsels. Bei Liquids spielt es keine Rolle, ob Nikotin enthalten ist oder ob nikotinfrei gedampft wird. Hier ist die Zusammensetzung wichtig.

Eine entscheidende Rolle spielt zum Beispiel der PG- und VG-Anteil. Ein VG-lastiges Liquid ist ein wenig zähflüssiger, wodurch es nicht vollkommen rückstandsfrei verdampft wie ein PG-lastiges Liquid (mit höherem PG-Anteil). Selbst dieser Punkt kann die Lebenszeit der Verdampfereinheit einer E-Zigarette beeinflussen und das Intervall für einen Austausch gegebenenfalls verkürzen.

Entscheidend ist ebenfalls die Leistung einer E-Zigarette: Je höher die Leistung, desto stärker wird der Coil abgenutzt. Dadurch verdampfen die Liquids nach einer gewissen Zeit nicht mehr zufriedenstellend. Dampfentwicklung und Geschmack werden nach einer gewissen Zeit negativ beeinträchtigt. Möglichst hohe Volt- und Watt-Zahlen sind dementsprechend nicht zwangsläufig besser. Je stärker die Heizwendel und je höher die Leistung beansprucht wird, desto schneller setzen sich Liquids pro Zug am Coil ab.

Verdampfer wechseln, um ein neues Liquid auszuprobieren

Viele Konsumenten einer E-Zigarette wechseln den Kopf zudem immer dann, wenn sie ein anderes Liquid ausprobieren möchten, um so ein unbeeinträchtigtes und einwandfreies Geschmackserlebnis zu erfahren. Grundlegend kann man also zwischen zwei Wechselsituationen unterscheiden.

Der Verdampferkopf wird in folgenden Situationen gewechselt:

  • Wenn der Coil abgenutzt ist und nicht mehr richtig erhitzt.
  • Wenn man ein anderes Liquid ausprobieren möchte.

Das deutlichste Anzeichen für einen notwendigen Wechsel ist der stark veränderte Geschmack beim Dampfen: Dieser entsteht, sobald der Verdampfer aufgebraucht ist. Es entsteht ein "kokeliger" Geschmack – dieser entsteht ebenso durch das kondensierende Liquid, das sich im Mundstück verstärkt absetzt und beim Dampfen die Lippen benetzt. Das geschieht auch bei einer verminderten Leistungsfähigkeit des Coils, wodurch das Liquid nicht verdampft, sondern sich im Head sammelt und sich von dort aus in flüssiger Form in Richtung Mundstück macht.

Tipps: So hält der Coil im Verdampferkopf länger

  • Immer ausreichend Liquid im Tank der E-Zigarette haben, damit man das trockene Dampfen vermeidet
  • Der tank darf nicht überfüllt werden, da das Liquid ansonsten in den Verdampfer laufen und somit vermehrt Rückstände bilden kann
  • Auf VG-Anteil achten und nicht zu viele Liquids mit demselben Head konsumieren, da die Dickflüssigkeit des Glycerins vermehrt Rückstände bildet)
  • Den Tank im Clearomizer je nach Modelltyp konzentriert befüllen, damit kein Liquid in das Luftrohr gelangt
  • Nach dem erstmaligen Befüllen sollte man mindenstens 10 bis 15 Minuten warten, bis ausreichend Liquid in den Docht eingezogen ist.
  • Der Verdampfer sollte nicht auf maximaler Leistung betrieben werden, da das Liquid ansonsten verpufft statt verdampft und sich an der Coil stärker absetzt
  • Sobald eine negative beeinträchtigt des Geschmack zustande kommt, ist es empfehlenswert den Verdampferkopf zu wechseln
  • Wenn man weiß, dass die E-Zigarette eine längere Zeit nicht benutzt wird, sollte der Verdampfer gereinigt und das Liquid aus dem Tank entfernt werden.